• Karin Meincke

Grillanzünder aus Wachs und Tannenzapfen

So könnt ihr aus alten Kerzenresten und Tannenzapfen wunderbar brennende Grill- oder Kaminanzünder selbst herstellen:


1) Tannenzapfen sammeln und trocknen lassen.


2) Einfach Wachreste schmelzen. Entweder draußen direkt am Feuer (aber mit Deckel!! Wachs ist sehr leicht entzündlich und gibt hohe Stichflammen!!) oder drinnen auf dem Herd in einer Dose im Wasserbad.























3) Das geschmolzene Wachs in eine kalte Schüssel umgießen, damit sich niemand am heißen Gefäß verbrennt. Dann die Tannenzapfen mehrmals hineintauchen. Diese kann man vorher auch mit einer Baumwollschnur umwickeln und ein kleines Ende (ca. 5 cm) als Zündschnur überstehen lassen. Sie brennen aber auch ohne Zündschnur. :-)
























4) Die fertigen Grillanzünder kurz trocknen lassen.....und schon sind sie fertig. :-) Der Zündtest ergibt: Hoch brennbar!!! Super für den Kamin daheim oder für das sommerliche Lagerfeuer!!



© Karin Meincke 2018

Follow Us
  • White Facebook Icon